Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • Meerane
  • Industriebrache ehem. Segeltuchfabrik / Technische Textilien: Produktionshalle fast komplett abgebrochen

Industriebrache ehem. Segeltuchfabrik / Technische Textilien: Produktionshalle fast komplett abgebrochen

Industriebrache ehem. Segeltuchfabrik / Technische Textilien: Produktionshalle fast komplett abgebrochen

Die Abbrucharbeiten auf dem Gelände der Industriebrache ehem. Segeltuchfabrik / Technische Textilien an der Äußeren Crimmitschauer Straße in Meerane sind inzwischen weit vorangeschritten, obwohl man das auf den ersten Blick nicht sofort sehen kann. Die Fassade der großen Produktionshalle straßenseitig bleibt weiterhin als Staub- und Lärmschutz stehen, doch dahinter ist von der ehemaligen rund 200 x 75 Meter großen Produktionshalle nicht mehr viel vorhanden. Ab Mitte Mai hatte der Abbruch hier begonnen, nachdem die Entkernung aller Gebäude und der Ausbau von technischen Anlagen, Fußböden, Dachbelägen und Dämmungen etc., die getrennt entsorgt werden mussten, abgeschlossen war.
Derzeit wird die Bodenplatte der ehemaligen Produktionshalle aufgebrochen, informiert Kerstin Götze vom Dezernat Bauwesen und Umwelt, Sachgebiet Bauen / Hochbau. Das darunterliegende Material wird im Labor auf seine Beschaffenheit untersucht.

Auch die kleineren Gebäude im Übergang zwischen Produktionshalle und dem historischen Gebäude sind inzwischen abgebrochen. Gleichlaufend mit den Arbeiten wird das anfallende Abbruchmaterial sortiert und zur Entsorgung auf die entsprechenden Deponien gebracht.
Gefördert wird das Vorhaben durch den Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE).
Der Freistaat Sachsen bewilligte die Förderung für die Stadt Meerane. 4.656.073,87 Euro erhält Meerane für den Rückbau der baulichen Anlagen (Teilprojekt 1) und die anschließende Gestaltung des Areals (Teilprojekt 2). Die Fördersumme von 4.656.073,87 Euro ergibt sich aus 3.875.233,87 Euro für das Teilprojekt 1 und 780.840,00 Euro für das Teilprojekt 2.

Filmbeitrag gibt Einblick in Industriebrache

Anlässlich des Internationalen Museumstages 2020, der aufgrund der Corona-Pandemie digital begangen wurde, hat die Stadtverwaltung Meerane einen Filmbeitrag präsentiert, der aktuelle und besondere Einblicke in die große Industriebrache an der Äußeren Crimmitschauer Straße in Meerane gewährt. In dem rund 10-minütigen Film führt Bürgermeister Professor Dr. Ungerer durch die weitläufige ehemalige Industrieanlage, die Segeltuchindustrie, Technische Textilien und zuletzt die Drews-Textilwerke beherbergte, und gibt Einblicke in deren wechselvolle Geschichte.

Zu sehen gibt es den Film unter dem Link https://youtu.be/zsKMhqZ7VKE

 

Ähnliche Artikel